ZUIDBERG LANDWIRTSCHAFT

Vorgeschläge

20 Prozent höhere Erträge!

Jan van den Akker, Forscher Bodenmanagement, erklärte seine Forschungen.

Lesen Sie weiter ►

Vorgeschläge

Winteranwendungen in Nordamerika

Raupen-Systeme werden zunehmend in der nordamerikanischen Landwirtschaft eingesetzt. Im Winter erhalten sie eine andere Funktion: Schnee räumen.

Lesen Sie weiter ►

×

INDUSTRIELL

Schau die letzten Industrielle Video an!

ZUIDBERG INDUSTRIELL

Vorgeschlagen

Hoeflon stellt auf der Bauma 2019 den „c30e“ -Kran vor

Zuidberg lieferte für diesen Prototyp alle Stahlteile...

Lesen Sie weiter ►

×

ZUIDBERG LANDWIRTSCHAFT

Schauen Sie die letzten Landwirtschaft Video an!

Zuidberg

Buitenveld 5, 8307 DE Ens
Tel.: 0527 253550
Fax: 0527-253537
info@zuidberg.nl
www.zuidberg.com

Zurück zur Übersicht

Zurück

Nächster

09-08-2019

Neuer Blick auf Handel, Mitarbeiter und Zukunft: Interview mit Handelsdirektor Klaas Jan Bijker

A Neuer Blick auf Handel, Mitarbeiter und Zukunft: Interview mit Handelsdirektor Klaas Jan Bijker

Anfang Juli 2019 begann Klaas Jan Bijker als kaufmännischer Geschäftsführer bei Zuidberg. Nach einigen Wochen haben wir Klaas Jan nach seinen ersten Erkenntnissen gefragt.

 

Kannst du dich vorstellen?

Natürlich. Ich heiße Klaas Jan Bijker. Ich komme aus Nijeveen. Ich habe eine Frau und drei Töchter. Bevor ich hier zur Arbeit kam, arbeitete ich 19 ½ Jahre bei Smurfit-Kappa.

Hier habe ich immer in kaufmännischen Positionen gearbeitet, um in den letzten 5 Jahren als kaufmännischer Geschäftsführer tätig zu sein. Ich habe auf diese Weise alle Ebenen des Handels durchlaufen.

 

Warum hast du dich für Zuidberg entschieden?

Aus mehreren Gründen: Ich bin ein Bauernsohn. Obwohl dies eine Erfahrung aus langer Zeit ist, wird sie niemals vergehen, das nimmst du mit. Ich habe auch MTS Maschinenbau und HTS Technische Betriebswirtschaft absolviert. So habe ich auch Erfahrung von einer technischen Seite.

Auch die Größe des Unternehmens hat mich angesprochen. Bei meinem vorherigen Job verursachte die Größe Verzögerungen bei der Entscheidungsfindung. Ich hatte gehofft, hier einen Direktor zu treffen und in einem Management-Team mit relativ kurzen Entscheidungswegen zu landen. Das finde ich hier und es gefällt mir!

Nicht alles funktioniert immer perfekt, aber eine Entscheidung wird schnell getroffen. Ich kann jetzt eine aktivere Rolle spielen als in meinem alten Job.

 

Vielleicht etwas zu früh in Ihrer Karriere, aber ... was möchten Sie bei Zuidberg erreichen?

Das geht ziemlich schnell! Vieles läuft gut, aber es gibt immer Teile, die gestrafft werden können, und das übernehme ich aus meinem vorherigen Job. Indem wir links und rechts mehr Struktur einführen, arbeiten wir in einer Weise, die für uns alle nützlich ist.

Nicht alles muss sofort geändert werden, sondern kann effizienter sein. Das ist meine erste Idee, damit zu arbeiten.

 

Wie sehen Sie Zuidberg auf dem Weltmarkt?

Nun, das ist etwas schwerer zu sagen. Ich weiß, dass wir Marktführer für Frontkraftheber und Zapfwellen sind. Sie müssen also sicherstellen, dass Sie diesen Markt pflegen, verteidigen und weiterentwickeln.

Es wird jedoch eine Verlagerung von Aftersales zu OEM-bezogenen Verkäufen geben. Sie möchten jedoch Ihre Position behalten. Wie? Das ist jetzt nicht schnell zu beantworten.

Und Tracks müssen gut auf den Markt gebracht werden. Das möchte ich auch erreichen. Die Idee wird wahrscheinlich ein bisschen anders sein, als wir ursprünglich zusammen gedacht haben. Vielleicht wird es sich auf andere Märkte oder Kontinente verlagern, aber ich bin sicher, dass es Potenzial dafür gibt.

Vielleicht sollten wir auch mehr Zeit für die Entwicklung aufwenden, denn der Frontkraftheber Markt basiert seit langem auf dem gleichen Prinzip. Das kann auch weiterentwickelt werden.

Darüber hinaus betrachten wir auch das gesellschaftliche Interesse an unserer Produktion: Wir müssen an die Umwelt denken, wir wollen, dass unsere Produkte nachhaltiger sind.

zu machen. Immer mehr wird elektrisch: Müssen wir damit etwas anfangen? Können wir das auch oder passt das nicht zu unserem Produkt? Wir werden das untersuchen.

 

Was fällt Ihnen jetzt bei Zuidberg-Unternehmen auf?

Was mich sofort beeindruckte, war die Begeisterung aller. Von der Werkstatt bis zur Geschäftsführung sind Mitarbeiter in das Unternehmen eingebunden. Sie hören auch hier und da eine kritische Randnotiz; Das ist schön, denn das ist auch eine Beteiligung.

Wenn die Leute nichts mehr sagen, müssen wir uns wirklich Sorgen machen.

 

Wir haben in den letzten Jahren auch stark in LEAN-Arbeit investiert. Siehst du das positiv, ja.

Der Start in den Tag ist natürlich eine Folge von LEAN. Ich habe dies einige Male erlebt und das Besondere ist, dass nicht nur ein Teamleiter oder Direktor die Geschichte erzählt, sondern die gesamte Abteilung dazu beiträgt.

Ich sehe 5S auch als eine gute Ergänzung zu unserer Geschäftstätigkeit. Wir haben eine super schöne Metallfabrik. Das trägt Früchte. Und Projekte, die folgen? Das ist noch zu kurz, aber ich kann sehen, dass einige bereits begonnen haben.

Was Jeroen und das Unternehmen gut machen, ist eine ziemlich große Gruppe von Kollegen, die in grünen, gelben und weißen Gürteln trainieren. Sie müssen nicht unbedingt Teil von Verbesserungsprozessen sein, aber wenn sie eine Frage haben, wissen sie zumindest, worum es geht.

 

Was machst du außerhalb der Arbeit?

Ich bin in unserem Sportdorf Nijeveen aktiv. Das sage ich ganz konkret, weil ich der Vorsitzende eines Skating / Ice Clubs bin. Ich bin auch gerne beschäftigt; Wir leben wunderschön, deshalb arbeite ich oft im Garten. Ich bin wirklich ein Handwerker, wenn es einen gibt Veranda muss gemacht werden oder das Badezimmer muss verschönert werden, ich möchte alles selbst machen.

 

Wie werden Sie voraussichtlich Ihre Position in Zuidberg ausfüllen können?

Ich denke, dass Menschen in der Organisation sehr wichtig sind. Ich möchte, dass sie sich wohlfühlen und das Beste aus sich herausholen. Das ist auch mein Engagement für das Team. Dass wir keine Inseln haben oder dass jeder ein kleines Stück macht.

Zum Beispiel möchte ich mich dazu verpflichten, unser Expertenteam mit denen unserer Key Accounts zu verbinden. Ich bin jemand, der den Verkauf gemäß der Art und Weise arrangiert, wie der Kunde einkauft. Angenommen, ein Kunde hat beim Verkaufstreffen immer einen Techniker. Die Frage ist, ob unser Verkäufer alleine dorthin fährt. Für mich ist das die zentrale Buchhaltung. so groß wie wir es machen wollen. Auf diese Weise können wir uns viel besser helfen.

Wir können sehr gut zusammen produzieren, aber wenn es nicht verkauft wird, haben wir immer noch nichts.

Wir freuen uns, Klaas Jan als Kollegen begrüßen zu dürfen und wünschen ihm viel Erfolg in seiner Karriere bei Zuidberg.

Zurück zur Übersicht

Zurück

Nächster